Chronik

Die Geschichte der Jugendbildungsarbeit im Pallotti-Haus

anfangsjahrekleinerDie Vorgeschichte des Jugendhofes

Jugendbildungsarbeit wird im Pallotti- Haus seit Bestehen des Hauses (1925), in verstärktem  Maße seit der Verlegung des Noviziates (1967), durchgeführt.

Die Patres hatten damals Pionierarbeit zu leisten, denn durch den Weggang der Novizen mussten neue Formen der Jugendbildungsarbeit erprobt und weiterentwickelt werden. Statt einer kleinen Zahl ruhiger Novizen bevölkerten manchmal bis zu 100 lautstarke Jugendliche das Pallotti-Haus. Auf der Arbeit dieser „Jugend-Patres“ und der ersten Laienmitarbeiter, entwickelte sich die Jugendbildungsarbeit kontinuierlich bis zum heutigen Stand.

Weiterlesen: Chronik

Vinzenz Pallotti

Vinzenz PallottiGründer der Gemeinschaften vom Katholischen Apostolat

Am 21. April 1795 wurde Vinzenz Pallotti in Rom geboren, wo er sein ganzes  Leben verbrachte. Am 22. Januar 1850 starb er. Man nannte ihn den  Apostel von Rom und verehrte ihn schon zu Lebzeiten als Heiligen.

Warum?

Er brach aus den Dimensionen seiner begrenzten Zeit heraus und griff mit  seinen Träumen und seinen Ideen, mit seinen Wünschen und seinen Gedanken in die kommenden Jahrhunderte. Seine Dynamik ist atemberaubend, sein Traum der lebendige Jesus. Er träumt von einer Kirche ohne Zuschauer, von einer Welt aus dem christlichen Engagement der Liebe.

Es ist unglaublich, was Vinzenz Pallotti in den 32 Jahren seines Priesterlebens zur Tat bringen konnte.

Weiterlesen: Vinzenz Pallotti

Pallottiner

PallottinerDer Jugendhof ist eine Jugendbildugnsstätte der Pallottiner.

Die Pallottiner sind eine religiöse Männergemeinschaft, die ihr Leben Gott geweiht haben und sich gegenseitig versprechen,

Weiterlesen: Pallottiner
Go to top