Gäste im Haus

Fr, 19.12. - So, 21.12. Familien Witten
Mi, 17.12. - Fr, 19.12. Gesamtschule Eckenhagen Orientierungstage
Mo, 22.12. - Sa, 27.12. Jugendhof macht mal Pause...

Aktuelles

Jugendhof Pallotti-Haus Olpe zieht um

ansicht sdenFriedberg / 16.12.2014

Die Jugendarbeit der Pallottiner wird im Erzbistum Paderborn voraussichtlich nach 2017 an einem neuen Standort fortgesetzt. Der aktuelle Mietvertrag für die Räume des Jugendhofs in Olpe läuft im Jahr 2017 aus. Die pallottinische Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn soll zukünftig in einem anderen Gebäude im Raum Olpe weitergeführt werden, darauf einigten sich die Pallottiner und das Erzbistum Paderborn. Die Kommunität der Mitbrüder sowie die Kirche Mariä Himmelfahrt sind von diesem Umzug nicht betroffen.

Seit einiger Zeit zeichnet sich ab, dass der Mietvertrag für das Gebäude des Jugendhofs nicht verlängert werden kann. Nach Rücksprache mit dem Erzbistum Paderborn werden die Pallottiner an einem anderen Standort in der Erzdiözese weiter in der Jugendbildungsarbeit wirken. „Wir betreiben die Einrichtung seit Beginn in Kooperation mit dem Erzbistum und dem BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und sind für das gute Miteinander sehr dankbar. Über die Zusage des Erzbistums, uns bei der Suche nach neuen Räumen für den Jugendhof zu unterstützen, freuen wir uns sehr“, sagt Pater Rainer Schneiders, der Provinzökonom der Pallottiner.

Seit der Grundsteinlegung 1983 betreiben die Pallottiner im ehemaligen Ökonomiegebäude des damaligen Pallotti-Hauses in Olpe den „Jugendhof Pallotti-Haus Olpe“, eine von fünf Jugendbildungsstätten im Erzbistum Paderborn. Mit dem Verkauf des Haupthauses an das WohnGut Osterseifen 2007 wurde dieses Gebäude auf 10 Jahre angemietet. Aktuell wird geprüft, ob das leerstehende Internat des Klosters Maria Königin in Lennestadt Altenhundem als neuer Standort für die Jugendbildungsstätte in Frage kommt.
Die Jugendbildungsstätte „Jugendhof“ der Pallottiner in Olpe besteht seit 1983. Unter dem Leitwort „Wachsen zur Fülle des Lebens“ besuchen das Haus jährlich mehr als 5000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter anderem zu Orientierungstagen, Firmvorbereitung, Gruppenleiterschulungen, Freiwilligen-seminaren. Die von der Gemeinschaft der Pallottiner betriebene Einrichtung ist eine von 22 offiziellen Jugendbildungsstätten in Nordrhein-Westfalen sowie ein fester Bestandteil der Jugendarbeit des Erzbistums Paderborn und der Region.

Fahrt zur Gedenkstätte Buchenwald

buchenwald

Angeboten wird eine betreute Fahrt in die Gedenkstätte Buchenwald in Weimar für Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 16 – 26 Jahren aus dem Kreis Olpe, die sich aktiv mit der Geschichte des Holocaust auseinander setzen möchten und einen neuen Blick auf die Zeit zwischen 1940 und 1945 werfen möchten.
70 Jahre nach Kriegsende scheint das im Zuge der aktuellen politischen Lage, wichtiger denn je.

 

mehr Infos

 


 

Sing- und Backwochenende für Kinder

Das neue Jahresprogramm ist da!

 

Programm 2014-15

 

Eines von vielen Angeboten

Erste-Hilfe-Kurs

Wir sind Jugendbildungsstätte...

Go to top