Gäste im Haus

Mi, 02.09. - Fr, 04.09. Gymn Schloss Overhagen Orientierungstage

Aktuelles

Es geht wieder los....

gruppenfoto4

Endlich Ferien.....:-)

Der Jugendhof wünscht allen schöne Sommerferien! ansicht sden

 

 

Kanu Sicherheitstraining

 

Kanu web 1 

12.-14. Juni 2015

Gruppenleiterschulung in Kooperation Jugendhof - BDKJ Olpe

 

 

_________________

 

Jugendtreffen in Taizé

„So viele, verschiedene Jugendliche hier auf dem Hügel versammelt zu sehen, gleicht einem Fest und stärkt unsere Hoffnung, dass ein Zusammenleben der Menschen in Frieden möglich ist.“ Frère Alois

Fahrt nach Taizé [28.06. - 05.07.2015]

taize2  taize1

Eine Kooperationsveranstaltung von Jugendhof Pallotti Haus und PV Olpe Biggesee

Anmeldung (bis 30.04.2015)

  • Kosten: 150,00 €
  • Ab 16 Jahre
  • Bitte per Post oder E-Mail anmelden
  • Sonntag 28. Juni bis Sonntag 5. Juli (erste Ferienwoche)
  • Bei Minderjährigen mit Unterschrift der Erziehungsberechtigte
  • Teilnehmerzahl begrenzt!

 

 

 

 


 

Reflexionstage der Berta von Suttner Realschule Betzdorf

DSC00028 klein

Nichtalltägliche Tage im Jugendhof

 sommer

 

Jugendhof Ferienlager 2015

Das  Sommercamp im Jugendhof findet leider in diesem Jahr nicht statt :(

Aus verschiedenen organisatorischen Gründen muss das Ferienlager für Kinder Jugendliche 2015 ausfallen. Wir hoffen und planen das beliebte Camp im nächsten Jahr wieder durchzuführen.

index kinder 

__________________________________________________________________________________

100 Jahre Pallottiner Olpe

100jahrepallottiner

„Die Liebe Christi drängt uns“ - dieser Wahlspruch der Ordensgemeinschaft der Pallottiner wird nunmehr seit 100 Jahren in Olpe gelebt. Denn seit 1915 leben und wirken die Brüder und Priester der Pallottiner in Olpe. Dabei kann die Gemeinschaft auf eine bewegte Geschichte zurückblicken.

pallottihaus-historisch1Zunächst waren die deutschen Pallottiner auf der Suche nach einem neuem Ort für die theologische Hochschule in Deutschland, in der die wachsende Zahl der Mitbrüder und Missionare ausgebildet werden sollte. Durch Kontakte des damaligen Novizenmeisters nach Neger kam Olpe als Standort ins Gespräch. In Olpe selbst stießen diese Pläne auf eine positive Ressonanz durch Pfarrer Hirschmann, Bürgermeister Sommerhof und Geheimrat Freusberg. So genehmigte bereits 1914 der Preußische Staat die Ansiedlung der Pallottiner und am 9. April 1915 wurde schließlich der Kaufvertrag für ein Grundstück im Osterseifen unterschrieben und der Bau begann. In der Hauschronik der Pallottiner heißt es zu den dann schwierigen Umständen des Beginns: „Da brach im August 1914 der Weltkrieg aus und brachte zunächst die Inangriffnahme des Baus ins Stocken. […]

mehr Infos


 

Der Jugendhof wünscht ein frohes und erfolgreiches Jahr 2015

phoca thumb m raumderstille1     phoca thumb m 104 4230      phoca thumb l img 7315

Jugendhof Pallotti-Haus Olpe zieht um

ansicht sdenFriedberg / 16.12.2014

Die Jugendarbeit der Pallottiner wird im Erzbistum Paderborn voraussichtlich nach 2017 an einem neuen Standort fortgesetzt. Der aktuelle Mietvertrag für die Räume des Jugendhofs in Olpe läuft im Jahr 2017 aus. Die pallottinische Jugendarbeit im Erzbistum Paderborn soll zukünftig in einem anderen Gebäude im Raum Olpe weitergeführt werden, darauf einigten sich die Pallottiner und das Erzbistum Paderborn. Die Kommunität der Mitbrüder sowie die Kirche Mariä Himmelfahrt sind von diesem Umzug nicht betroffen.

Seit einiger Zeit zeichnet sich ab, dass der Mietvertrag für das Gebäude des Jugendhofs nicht verlängert werden kann. Nach Rücksprache mit dem Erzbistum Paderborn werden die Pallottiner an einem anderen Standort in der Erzdiözese weiter in der Jugendbildungsarbeit wirken. „Wir betreiben die Einrichtung seit Beginn in Kooperation mit dem Erzbistum und dem BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) und sind für das gute Miteinander sehr dankbar. Über die Zusage des Erzbistums, uns bei der Suche nach neuen Räumen für den Jugendhof zu unterstützen, freuen wir uns sehr“, sagt Pater Rainer Schneiders, der Provinzökonom der Pallottiner.

Seit der Grundsteinlegung 1983 betreiben die Pallottiner im ehemaligen Ökonomiegebäude des damaligen Pallotti-Hauses in Olpe den „Jugendhof Pallotti-Haus Olpe“, eine von fünf Jugendbildungsstätten im Erzbistum Paderborn. Mit dem Verkauf des Haupthauses an das WohnGut Osterseifen 2007 wurde dieses Gebäude auf 10 Jahre angemietet. Aktuell wird geprüft, ob das leerstehende Internat des Klosters Maria Königin in Lennestadt Altenhundem als neuer Standort für die Jugendbildungsstätte in Frage kommt.
Die Jugendbildungsstätte „Jugendhof“ der Pallottiner in Olpe besteht seit 1983. Unter dem Leitwort „Wachsen zur Fülle des Lebens“ besuchen das Haus jährlich mehr als 5000 Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene unter anderem zu Orientierungstagen, Firmvorbereitung, Gruppenleiterschulungen, Freiwilligen-seminaren. Die von der Gemeinschaft der Pallottiner betriebene Einrichtung ist eine von 22 offiziellen Jugendbildungsstätten in Nordrhein-Westfalen sowie ein fester Bestandteil der Jugendarbeit des Erzbistums Paderborn und der Region.

Sing- und Backwochenende für Kinder

Das neue Jahresprogramm ist da!

 

Programm 2014-15

 

Eines von vielen Angeboten

Sommercamp

Wir sind Jugendbildungsstätte...

Go to top